Zur Startseite

Berichte - Informationen - Sitzungen

 
 

Gern laden wir Sie sehr herzlich zu unseren öffentlichen Sitzungen ein.


In der Regel beginnen wir um 18:45 Uhr mit einem Get Together, Zeit zum Netzwerken, Kennenlernen und regem Austausch in entspannter Feierabendatmosphäre. Gegen 19:15 Uhr starten wir in einen Informationsabend mit und zu aktuellen Themen.

Soweit nicht ander angegeben, treffen wir uns im Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Breite Straße 6-8, im Sitzungsraum Untergeschoss.


Weitere Informationen zu aktuellen Themen und Termine unserer Sitzungen geben wir Ihnen nachstehend.


Haben Sie Fragen?  Bitte senden Sie uns eine E-Mail an info@luebeckmanagement.de oder nehmen Sie telefonisch Kontakt zu uns auf  0451 7073021


Öffentliche Sitzung am Mittwoch, den 19. Oktober 2016

Die nächste öffentliche Sitzung des Lübeck Management e.V. findet am Mittwoch, den 19. Oktober 2016 statt.


Get Together ab 18:45 Uhr.

Sitzungsbeginn: 19:15 Uhr

Ort: Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck


Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung.  Hier online anmelden >>


Einladung und Tagesordnung hier >>

Anmeldung als PDF zum Download hier >>

Öffentliche Sitzung am Mittwoch, den 31. August 2016

Get Together ab 18:45 Uhr. Sitzungsbeginn: 19:15 Uhr


Ort: Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck


Einladung und Tagesordnung hier >>


Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung.  Hier online anmelden >>

Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 28. Juni 2016

Für Mitglieder und Gäste: Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 28. Juni 2016

Hinweis: Kein EM-Spieltag! Achtelfinale bis Montag, den 27. Juni. Viertelfinale ab Donnerstag, den 30. Juni.


Get Together ab 18:45 Uhr. Sitzungsbeginn: 19:15 Uhr


Ort: Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck


Die Einladung und Tagesordnung stehen Ihnen hier zum Download >>


Bitte nutzten Sie die Online-Anmeldung:  jetzt hier online anmelden >>

Öffentliche Sitzung am 25. Mai 2016

Für Mitglieder und Gäste: Öffentliche Sitzung am Mittwoch, den 25. Mai 2016

Get Together ab 18:45 Uhr. Sitzungsbeginn: 19:15 Uhr


Ort: Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck


Einladung und Tagesordnung zum Donwload


Link zur Online-Anmeldung


PDF-Anmeldeformular zum Download



Abfallentsorgung: Geänderte Abfuhrzeiten zu den Feiertagen Himmelfahrt, 05.05. und Pfingsten 15./16.05.2016

Himmelfahrt, 5. Mai und Pfingsten 15./16. Mai 2016

Die bevorstehenden Feiertage wirken sich auf die Abfuhrtermine der Abfallentsorgung aus. Bitte denken Sie daran, Ihre Rest-, Bio- und Altpapiertonnen sowie die gelben Wertstoffsäcke termingerecht herauszustellen!  


Entsorgungsbetriebe Lübeck informieren:

Abfallentsorgung Feiertagsregelung, Himmelfahrt, Donnerstag, 5. Mai 2016


Durch den Himmelfahrtstag am 5. Mai 2016 verschiebt sich die Abfuhr der Restabfall-, Bioabfall- und Papiertonnen sowie der Gelben Säcke um jeweils einen Tag nach hinten (Donnerstag am Freitag; Freitag am Sonnabend). Die Feiertagsverschiebungen sind in den gültigen Abfuhrplänen 2016 bereits berücksichtigt.  


Feiertagsverschiebung Himmelfahrt der Müllabfuhr für Restabfall, Bioabfall, Papier, gelber Sack  


  • Donnerstag, 05.05.2016 wird nachgeholt am Freitag, 06.05.2016
  • Freitag, 06.05.2016 wird nachgeholt am Sonnabend, 07.05.2015  


Die geänderten Abholtermine zu Pfingsten, 15./16. Mai 2016 entnehmen Sie bitte  




Bitte achten Sie darauf, dass die Abfalltonnen für Restabfall und Bioabfall am veränderten Abfuhrtag den Mitarbeitern der Entsorgungsbetriebe Lübeck ab 6 Uhr zugänglich gemacht werden. Die Papiertonnen und die gelben Wertstoffsäcke müssen zur Abholung ab 6 Uhr bereitgestellt werden.


Gerne beantworten Ihnen die Mitarbeiter des EBL Kundenservices unter der Rufnummer 0451 707600 zu den Servicezeiten von Mo. bis Do. 8 bis 17 Uhr, Fr. 8 bis 16 Uhr Ihre Fragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite unter www.entsorgung.luebeck.de .

 

Wissenstransfer im Lübeck Management! Mein Unternehmen im Internet. Dienstag, den 3. Mai 2016

Wissenstransfer im Lübeck Management am Dienstag, den 3. Mai 2016

Mein Unternehmen im Internet. Informationen, Tipps und Tricks rund um Webdesign, Online Marketing und  Urheber- / Wettbewerbsrecht

Get Together ab 18:30 Uhr. Beginn 19 Uhr.

Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Breite Straße 6-8, 23552 Lübeck (Sitzungsraum Untergeschoss)

Kurzbeschreibung: 

Wer heute als Unternehmer keine eigene Webseite betreibt ist im Internet praktisch nicht existent. Dabei ist das World Wide Web die effizienteste, flexibelste und kostengünstigste Marketingplattform, die es zur Zeit gibt.  


Doch was macht eine gute Webseite aus und wie wird diese am besten gefunden? Brauchen Einzelhändler einen Online-Shop? Wie bekommt man mit einer Webseite mehr Besucher in das Ladengeschäft? Wie vermeidet man als Webseitenbetreiber Rechtsschwierigkeiten und unnötige Abmahnungen?


Drei Experten aus den Reihen der Mitglieder des Lübeck Management erklären in kurzen Vorträgen leicht und verständlich,  worauf es bei diesen Themen ankommt und geben wertvolle Tipps zur Umsetzung. Sie beantworten danach konkrete Fragen der Mitglieder im Gruppengespräch.   


Die Teilnahme ist für Mitglieder des Lübeck Management kostenfrei. 

Nichtmitglieder sind gegen Zahlung einer Kostenpauschale in Höhe von € 15 pro Person herzlich willkommen.    

Bitte melden Sie sich an.


Zur online-Anmeldung

Anmeldeformular hier zum Download...

Infoveranstaltung im Rathaus: Umgestaltung "An der Untertrave" - Bauverwaltung erörtert am 19. April 2016 Einzelheiten zum Umbau „Westlicher Altstadtrand“

Bauverwaltung erörtert Einzelheiten zum Umbau „Westlicher Altstadtrand“

Am Dienstag, 19. April 2016, stellt die Lübecker Bauverwaltung ab 19 Uhr die Planung und bauliche Umsetzung der Umgestaltung der Straße "An der Untertrave", in der Großen Börse des Lübecker Rathauses, Breite Straße 62, vor.


Entsprechend den Bürgerbeteiligungsverfahren und dem sich daran anschließenden städtebaulichen Wettbewerb aus 2003 wird nun entsprechend der Straße „An der Obertrave" und den Flächen vor dem Europäischen Hansemuseum, die gesamte verbleibende Fläche des Westlichen Altstadtrandes umgestaltet.


Nach einer kurzen Information über den Werdegang der Maßnahme stellt der Wettbewerbsgewinner Trüper, Gondesen und Partner aus Lübeck in Partnerschaft mit dem Ingenieurbüro Hahm allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die überarbeiteten Plänre und die bauliche Umsetzung bis zum Abschluss der Maßnahme Ende 2018 vor.


Dank erheblicher Fördermittel aus dem Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaus", dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit dem Landesprogramm Wirtschaft und der Städtebauförderung kann nun die Fahrbahn „An der Untertrave" auf das notwendige Maß zurückgebaut werden, eine geräumige Promenade am Wasser angelegt und ein breites, attraktives Vorfeld vor den Häusern umgesetzt werden. Nicht nur der Drehbrückenplatz wird mit einer großzügigen Treppe zum Wasser neuer Anziehungspunkt am Altstadtrand werden, sondern auch der Zugang zur Trave am Holstentor stellt künftig eine neue Attraktion am Stadteingang dar.

Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 12. April 2016

Für Mitglieder und Gäste! Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 12. April 2016

Get Together ab 18:30 Uhr. Sitzungsbeginn: 19 Uhr


Ort: Verlagshaus der Lübecker Nachrichten

Herrenholz 10-12, 23543 Lübeck


Anfahrtskizze nebenstehend.

Nichtmotorisierten Gästen steht eine Mitfahrgelegenheit zur Verfügung. Bitte bei der Anmeldung vermerken!



Einladung und Tagesordnung zum Donwload


Link zur Online-Anmeldung


PDF-Anmeldformular zum Download



 

Vortragsveranstaltung am 6. April 2016 um 18:30 Uhr im Holiday Inn Lübeck. Professor Dr. Hans-Christian Riekhof. Ein Experte zu Gast in seiner Geburtsstadt.

Für Mitglieder und Gäste!

Vortragsveranstaltung am 6. April 2016 um 18:30 Uhr im Holiday Inn Lübeck

Riekhof

Professor Dr. Hans-Christian Riekhof zu Gast in Lübeck

Hans-Christian Riekhof wurde 1954 in Lübeck geboren.

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Münster und Göttingen mit anschließender Promotion arbeitete er für die Otto Group Hamburg als Leiter Personalentwicklung, Leiter Strategieentwicklung und Direktor Marketing. In der Beiersdorf AG Hamburg leitete er die Strategieplanung einer Sparte und war anschließend für einen operativen Geschäftsbereich verantwortlich.

 
 
 
  • Mitglied des Vorstandes der AGP Arbeitsgemeinschaft Partnerschaft in der Wirtschaft e.V. in Kassel sowie Aufsichtsratmitglied mittelständischer Unternehmen.
 
 
 

Interessiert?  Wir laden Sie sehr herzlich ein am


Mittwoch, den 6. April 2016 um 18:30 Uhr (Get Together), Vortragsbeginn um 19 Uhr

in das Holiday Inn Lübeck, Travemünder Allee 3, 23568 Lübeck


"Warum der Preis im Einzelhandel immer noch der wichtigste Gewinnhebel ist - und was man von erfolgreichen Preis-Champions lernen kann."


Professor Riekhof beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit den großen Chancen, die in der Umsetzung intelligenter Preisstrategien liegen. Er hat dazu zahlreiche empirische Forschungsprojekte durchgeführt und  berät Unternehmen wie die Stadtbäckerei Junge aus Lübeck, toom Baumärkte, SportScheck, Globetrotter und andere zum Thema „Pricing“. Sein Vorteil: Als Manager bei Beiersdorf und in der Otto Group musste er über viele Jahre hinweg selbst den richtigen Preis finden und kennt das Pricing daher aus dem Effeff.


"Wie der Einzelhandel mit seinen Kunden engen Kontakt halten kann - und welche Rolle dabei das Smartphone spielt."


Professor Riekhof ist nicht nur Forscher, er ist auch Unternehmer. Mit einem kleinen Team hat er an der Hochschule eine Firma gegründet, die sich mit Location Based Marketing befasst.


LBM? Kurz und knapp: Kunden wollen nicht mit Werbung „zugeschüttet“, dennoch mit Anreizen, Vorteilen, Coupons und standortbezogenen Informationen auf ihrem Smartphone versorgt werden. Tendenz steigend. 


Die Herausforderung für den Einzelhandel: Er muss Wege finden, die Kunden dort zu kontaktieren, wo sie aufnahmebereit sind. Das ist VOR der eigenen Filiale, also auf der Straße, IM eigenen Geschäft, AM eigenen Regal. Prompt und standortbezogen. Professor Riekhofs Forschung belegt: Direkte, ortsgebundene Botschaften auf das Smartphone gesendet, haben eine extrem hohe Relevanz. Diese Botschaften werden gelesen!


Professor Riekhof stellt dem Lübecker Einzelhandel ein interessantes Projekt vor, mit dem man die Wirkung von Location Based Marketing auf Umsatz und Kundenfrequenz direkt messen kann. Wobei: Dieses Modell lässt sich auch auf andere Geschäftszweige ausdehen, zum Beispiel auf die Hotellerie und Gastronomie und zahlreiche Dienstleistungsunternehmen.


Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an unter www.luebeckmanagement Online-Anmeldung.


Die Veranstaltung ist für Mitglieder des Lübeck Management kostenfrei.

Nichtmitglieder sind gegen Zahlung eines Kostenbeitrags in Höhe von € 25 (inkl. Begrüßungsgetränk und Snack) sehr herzlich willkommen. Bitte überweisen Sie den Betrag nach Anmeldung auf das Konto

Lübeck Management e.V. ▪  Sparkasse zu Lübeck ▪ IBAN: DE91 2305 0101 0160 0811 70   ▪  BIC:  NOLADE21SPL – Stichwort: Riekhof-Vortrag.

Oder Sie nutzen diese Veranstaltung und werden Mitglied im Lübeck Management e.V.  Sie erhalten freien Eintritt zu dieser Veranstaltung für max. 2 Personen und zwei beitragsfreie Monate im ersten Jahr der Mitgliedschaft. Interessiert? Wählen Sie den entsprechenden Button in der online-Anmeldung.


Freuen Sie sich auf einen spannenden Abend! Wir freuen uns auf Sie!

 

Podiumsdiskussion am 22. März 2016: „Flott. Entspannt. Bequem. Umweltschonend. Innovativ. Komfortabel. Staufrei. Alles - nichts - oder? Wie bewegt sich Lübeck?“

4. Podiumsdiskussion zur Einzelhandelsentwicklung in Lübeck
Dienstag, 22. März 2016, 18:30 Uhr, Europäisches Hansemuseum Lübeck

„Flott. Entspannt. Bequem. Umweltschonend. Innovativ. Komfortabel. Staufrei.
Alles - nichts - oder? Wie bewegt sich Lübeck?“

Anlass | Inhalt | Ausblick

Das Lübeck Management startete im Jahr 2015 in enger Kooperation mit der Fachhochschule Lübeck, dem Wissenschaftsmanagement und der interessierten Öffentlichkeit ein neues Diskussionsformat zur Einzelhandels- und Innenstadtentwicklung in Lübeck.


Wie angekündigt, wollen wir mit unseren Podiumsgästen und Ihnen natürlich auch über die Erreichbarkeit der Innenstadt diskutieren. Dabei geht es uns um die Zukunft und den Blick auf das künftige Mobilitätsverhalten. Wie erreichbar ist Lübeck oder will Lübeck sein? Wohnen, Arbeiten, Handel und Gewerbe sowie Tourismus definieren unterschiedliche Ansprüche.


Unsere Podiumsgäste    -Mehr zu den Personenhier zum Download -

Uwe Mantik, Dipl.-Sozialwirt | Geschäftsführer CIMA Institut für Regionalwirtschaft mit einem Impulsvortrag: „Ver-ke(h)r(t) in der Innenstadt – Bausteine und Ziele moderner Stadtentwicklung“ 

Olaf Petersen, Dipl. Volkswirt | Geschäftsführer COMFORT Hamburg GmbH

Prof. Dipl. Ing. Frank Schwartze | Fachhochschule Lübeck, Fachbereich Bauwesen

Manfred Braatz, Diplom-Geograph | stellv. Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik der IHK zu Lübeck

Andreas Pahlke, Diplomvolkswirt |  Vertreter des Einzelhandels Lübeck-Innenstadt

Moderation: Detlev Stolzenberg, freier Stadtplaner, Lübeck


Um es vorweg zu nehmen: Die sogenannte „Eierlegende Wollmilchsau“ gibt es nicht. Die ideale und eine allen Wünschen gerecht werdende Lösung in Sachen Erreichbarkeit in Lübeck wird es auch an diesem Abend nicht geben. Dennoch. Lübeck braucht eine altstadtorientierte Mobilitätsvision 2030. Wie gelingt der Spagat zwischen einem optimalen Transport und den Ansprüchen an Aufenthaltsqualität und Authentizität in der Innenstadt?  Dabei wollen wir einerseits einen distanzierten, fachlichen Blick auf die aktuellen Anforderungen zur Stadtentwicklung werfen und von anderen lernen. Anderseits wollen wir den speziellen Lübeck-Blick wagen: Von Menschen die in der Stadt leben und arbeiten. Von Kaufleuten und Dienstleistern, die von den Besuchern der Stadt leben. Von Gästen, die Lübeck als Touristen erleben wollen oder auch Klienten, die nach Lübeck kommen müssen und ihr Ziel ebenso bequem erreichen möchten. Welchen Zielsetzungen zur Mobilität muss sich Lübeck stellen?


Auch diesmal wollen wir wieder gemeinsam mit unseren Podiumsgästen, den Betroffenen der Stadtgesellschaft und Ihnen Thesen für Lübeck entwickeln.


Diskutieren Sie mit? Herzlich willkommen am


Dienstag, den 22. März 2016 um 18:30 Uhr im

Europäischen Hansemuseum Lübeck, An der Untertrave 1, 23552 Lübeck


Die Teilnahme ist kostenfrei.

Erleichtern Sie uns die Organisation und melden Sie sich bitte an. Zur Online-Anmeldung...


Ein Rückblick auf die vier Veranstaltungen im Jahr 2015 hier zum Download...


 

Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 1. März 2016

Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 1. März 2016

Get Together ab 18:30 Uhr. Sitzungsbeginn: 19 Uhr.

Ort: cloudsters Lübeck, Kreativraum im 2. OG, Eingang Braunstraße 1-3


Einladung und Tagesordnung       Link zur online-Anmeldung      Anmeldung PDF zum Download


Die wichtigsten Tüten-Typen auf einen Blick


Weitere Informationen zum Download im internen Bereich. Login erforderlich.

 

Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 2. Feburar 2016

Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 2. Feburar 2016

Sitzungsinhalt und Tagesordnung entnehmen Sie bitte  der   Einladung mit Tagesordnung 

Weitere Informationen und Dokumente stehen im internen Downloadbereich zur Verfügung. Login erforderlich.


HanseKulturFestival 2016: Wer macht mit? Jetzt anmelden! Rückantwortformularhier zum Download.

 

Welcome to the Nordlichter - Metropolregion Hamburg startet Projekt für mehr Qualität und Vielfalt für ausländische Gäste

Welcome to the Nordlichter

Metropolregion Hamburg startet Projekt für mehr Qualität und Vielfalt für ausländische Gäste

Lübeck, 25. Februar 2016

Ausländische Gäste sorgen für kräftiges Wachstum im norddeutschen Tourismus. Ein großes Leitprojekt macht nun die Branche mit rund 850.000 Euro fit für die vielfältigen Wünsche ausländischer Gäste. Die Metropolregion Hamburg und 27 Partner wollen die Angebotsqualität und -vielfalt in der Region weiter entwickeln. Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer überreichte am 25. Februar 2016 in Lübeck im Namen aller Träger der Metropolregion den Bewilligungsbescheid an Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe.


Pressemitteilung zum Download...

 

LÜBECK.INTERNATIONAL 2020plus - Zukunftspakt für das internationale Lübeckmarketing

Pressemitteilung der Lübeck und Travemünde Markteing GmbH vom 18.12.2015

Lübeck startet unter der Federführung der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) mit der Auslandsmarketingkampagne „LÜBECK.INTERNATIONAL 2020plus“ in das neue Jahr und stellt damit die Weichen für die Steigerung der Übernachtungszahlen in den zehn wichtigsten Auslandsmärkten. Dabei wird die LTM vom Fachbereich 2 der Hansestadt Lübeck und rund 30 Partnern aus Hotellerie, Gastronomie und Handel in Lübeck und Travemünde unterstützt. „Der Anteil der deutschen Übernachtungen am Gesamtvolumen liegt bei rund 80 Prozent, die der ausländischen Gäste bei nur 20 Prozent. Da ist noch viel Luft nach oben,“ sagt Sven Schindler, Wirtschafts- und Sozialsenator der Hansestadt Lübeck. „Das Ergebnis einer Potenzialanalyse hat deutlich gezeigt, das Lübeck und Travemünde hervorragende Chancen haben, sich im internationalen Markt zu behaupten und somit die touristischen Kennzahlen, insbesondere die Auslastung der vorhandenen Betriebe, zu steigern. Dabei zieht die LTM mit einem breiten Bündnis der im Tourismus agierenden Partner an einem Strang.“


Insbesondere sichern folgende Partner die nachhaltige Umsetzung der neuen Auslandsmarketingstrategie: A-ROSA Travemünde, Altstadt Klassik Hotel, Baltic Hotel, B&B Hotel, CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co., Columbia Hotel Casino Travemünde, Ringhotel Friederikenhof, Hansestadt Lübeck // Fachbereich 2, Hotel an der Marienkirche, Hotel Deutscher Kaiser, Hotel Gutenberger, Holiday Inn, Hotel Excelsior, Hotel Lindenhof, Hotel Stadt Lübeck, Hotel 4 Jahreszeiten Lübeck, Hotel zur alten Stadtmauer, IKEA Deutschland, Kaufmannschaft zu Lübeck, Lübeck Management e.V., Lübeck und Travemünde Marketing GmbH, LUV Shopping, Maritim Strandhotel Travemünde, J.G. Niederegger GmbH & Co. KG, Park Inn by Radisson, Park Hotel garni, Radisson Blu Senator Hotel, Ringhotel Jensen, Restaurant Ratskeller/Kartoffelkeller, Restaurant Schiffergesellschaft, Rotter Glas, Sparkasse zu Lübeck und Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft e.V. Insgesamt steht für die Maßnahmenpakete in den kommenden drei Jahren ein Budget von 504.000 Euro (168.000 Euro pro Jahr) zur Verfügung.


Die neue Kampagne basiert auf der „Touristischen Wachstumsstrategie Lübeck 2020 plus“, die eine Steigerung der Übernachtungen von rund 1,5 Mio auf 2 Mio im Jahr 2020 vorsieht. Eine Steigerung der Auslandsübernachtungen von zurzeit rund 300.000 auf 400.000 Übernachtungen ab 2020 wird durch die Erschließung neuer Märkte und Zielgruppen angepeilt. „Wir wollen und brauchen mehr Gäste aus dem Ausland, dafür bauen wir ein Netzwerk auf und suchen weiter engagierte Mitstreiter“, erklärt Christian Martin Lukas, LTM-Geschäftsführer. „Unser Ziel ist, die Potenziale der internationalen Märkte zu erschließen und die Wachstumsdynamik in Lübeck und Travemünde deutlich zu steigern.“


„Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Hansestadt Lübeck. Die Mitglieder des DEHOGA Lübeck unterstützen die LTM solidarisch bei der geplanten Auslandsmarketingoffensive, um mehr Übernachtungen zu generieren, die Auslastung der Betriebe zu steigern und Arbeitsplätze zu sichern,“ sagt Jens Musche, 1. Vorsitzender des DEHOGA-Kreisverbandes Lübeck. Michael Weiß, Präses der Kaufmannschaft zu Lübeck (Mitgesellschafter der LTM), erklärt: „Wir unterstützen das Wachstum Lübecks in den Auslandsmärkten und zeigen Flagge bei der Profilierung im internationalen Destinationsmanagement. Das gemeinschaftliche Handeln ist im Kontext der Marke Lübeck von großer Bedeutung – auch über das Tourismusmarketing hinaus.“


Das umfangreiche Maßnahmenpaket umfasst drei Bereiche, die in den kommenden drei Jahren bearbeitet werden sollen. Wesentlicher Bestandteil sind marktübergreifende Basisaktivitäten für einen internationalen Lübeckauftritt. Mit der Herausgabe der internationalen Imagebroschüre „Treasure up“ und der Gestaltung einer für ausländische Gäste besonders wichtigen Responsive Website konnten erste Maßnahmen bereits 2015 erfolgreich gestartet werden. Weitere Maßnahmen wie beispielsweise die Neuauflage des zweisprachigen Kulturkatalogs, der Ankauf von Bildmaterial für die zielgruppenspezifischen Werbung in internationalen Märkten und zusätzliche Sprachversionen der LTM-Webseiten sind ab 2016 geplant.


Die zweite wichtige Säule bilden marktbezogene Maßnahmen in den in der Marktanalyse definierten Zukunftsmärkten, aus denen schon heute das Hauptvolumen an ausländischen Übernachtungen generiert wird. Dazu gehören die A-Märkte Schweden, Dänemark und die Niederlande sowie die B-Märkte Norwegen, Italien, Schweiz, Finnland, Großbritannien, Frankreich und Österreich. In den A-Märkten sind Kampagnen geplant, die sich nicht mehr nur an die Multiplikatoren, sondern direkt an die Städte- und Kulturreisenden und auch an neue Zielgruppen richten. Gebucht sind bereits konkrete Maßnahmen in den Niederlanden über die Deutsche Zentrale für Tourismus wie beispielsweise eine crossmediale Familienkampagne 2016 und die Kampagne „Summer in the City & Urban Adventures“ sowie eine Online-Kampagne mit City Zapper in Kooperation mit der Deutschen Bahn für die Zielgruppe der Städteurlauber und jungen Reisenden. In Dänemark ist die Kampagne „Lübeck City Break“ zur Bewerbung von Kurztrips in die Hansestadt Lübeck für die Zielgruppe der jungen Kulturinteressierten geplant. Zudem wird die Kampagne „The Danish Link“, die seit 2014 erfolgreich von der DZT Kopenhagen betrieben wird, auch in 2016 weiterverfolgt. Auch im A-Markt Schweden wird im Herbst eine Städtekampagne realisiert. In den B-Märkten Schweiz und Österreich wird in Kooperation mit der TA.SH die Kampagne zum Glückswachstumsgebiet in Schleswig-Holstein auf Messen und Workshops präsentiert und im B-Markt Norwegen ist anlässlich des Hansetages in Bergen (09.-12.06.2016) eine ergänzende Online-Präsentation geplant. Zudem sollen die Kooperationen mit Partnern wie der Deutsche Zentrale für Tourismus, TA.SH, dem Verein Deutsches Küstenland e.V. sowie dem UNESCO Welterbe-Verein weiter ausgebaut werden.


Zum dritten Bereich gehören Maßnahmen vor Ort, die im Rahmen der Service-Offensive ab 2016 den Fokus auf die Internationalisierung des örtlichen Leistungsangebotes legen. Internationale Gastfreundschaft und Servicekultur sollen gefördert werden, sodass sich ausländische Gäste willkommen fühlen und positiv über die Destination berichten. Dazu gehören u.a. das Vorhalten von Speisekarten in Fremdsprachen, eine Steigerung der Kreditkartenakzeptanz und die Qualifizierung von Mitarbeitern mit Fremdsprachenkenntnissen entlang der touristischen Dienstleistungskette. Angestrebt ist zudem, den im Rahmen der Service-Offensive durchgeführten Mystery-Check zielgerichtet dem Thema „Service für internationale Gäste“ zu widmen.


Informationen zur Marketingkampagne und Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen von „LÜBECK.INTERNATIONAL 2020plus“ unter www.luebeck-marketing.de.



Statements der Strategiepartner:

„Wir unterstützen „LÜBECK.INTERNATIONAL 2020plus“, weil…“

„… weil internationale Attraktivität ein zentrales Merkmal für die Hansestadt Lübeck ist. Um die Qualität Lübecks weiterhin sowohl als Tourismusstandort als auch als Lebensmittelpunkt für ausländische BewohnerInnen zu steigern, bedarf es gezielter Maßnahmen. Diese sind in der Strategie LÜBECK.INTERNATIONAL 2020plus gebündelt.“ Olivia Kempke, Lübeck Management e.V.


"…, weil unsere Zukunft auch weiter im Tourismus liegt. Der internationale Tourismus mit seiner Vielfalt bietet für die Hotellerie, die Wirtschaft, die Hansestadt Lübeck und Travemünde eine dauerhafte Chance für Wachstum und Entwicklung“. Thomas Lenz, A-ROSA Travemünde


„…, weil nur eine langfristige Planung und Investition zum Erfolg führen können, um den Standort Lübeck bekannter und attraktiver zu vermarkten. Nur durch Einsatz vieler Teilnehmer haben wir überhaupt eine Chance, so ein Projekt voranzubringen. Wir unterstützen Lübeck.International2020 plus gerne, weil es auch für uns und unsere Mitarbeiter eine Zukunfts- absicherung ist.“ Frank Höhne und Michael Engel, Restaurant Schiffergesellschaft


„…, weil Niederegger ein weltoffenes, gastfreundliches Haus ist und seit über 200 Jahren Menschen aus der ganzen Welt herzlich empfängt.“ Angelika Strait-Binder, J.G. Niederegger GmbH & Co. KG „…, weil Travemünde schon immer ein weltoffenes Seebad war und jeder Gast, egal woher er kommt, herzlichst bei uns willkommen ist.“ Ulf Freiherr von Danckelmann, Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft e.V.


„…, weil Lübeck durch seine exponierte Lage, besonders zu Skandinavien, ein riesiges Wachstumspotential an ausländischen Übernachtungen hat. Nur durch eine verstärkte, gemeinsame Kommunikation mit internationalen Gästen und eine fokussierte und hohe Servicequalität schaffen wir es, Lübeck als internationale Adresse zu positionieren und die Gästezahlen zu erhöhen. Lübeck steht für tolle Gastfreundschaft, Museums- und Küstenlandschaft und ist mit seiner Historie immer eine Reise wert.“ Frank Senger, Holiday Inn Lübeck


„…, weil die Marke Rotter Glas international bekannt ist und wir ausländischen Besuchern die Möglichkeit geben möchten, unsere handgeschliffenen Gläser hier in Lübeck bei Artemani zu entdecken und zu sehen, wie sie in unserer Manufaktur hergestellt werden. Die Manufaktur Rotter Glas veredelt in vierter Generation Kristallglas. Jedes Glas wird in aufwändigen Arbeitsschritten von Hand geschliffen.“ Birgit Rotter, Rotter Glas


„…, weil alle in der Stadt von mehr Touristen profitieren werden.“ Harald Rottes, CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co.


„…, weil a.) Rückläufige Buchungszahlen aus den skandinavischen Ländern insbesondere Schweden (Quellmärkte - erschließen), b.) Anstieg der Konkurrenz-Destinationen an der Ostsee, c.) Nutzung der erhöhten Nachfrage - Zieldestination Deutschland. Fazit: Wir warten nicht auf den Erfolg - sondern produzieren diesen.“ Oliver Gut, Maritim Strandhotel Travemünde


„…, weil der internationale Markt große Wachstumschancen für Lübeck bietet. Das stetig wachsende touristische Interesse an Lübeck und Travemünde muss weiter ausgebaut werden, damit wir im internationalen Wettbewerb gegenüber anderen Reisedestinationen gut platziert sind.“ Birgitt Büchner, Ringhotel Jensen GmbH & Co.KG


„…, weil es einfach eine grandiose Initiative ist und wir uns dadurch auf unsere Kernaufgabe, die Gästen zu bewirten, konzentrieren können.“ Jan Hendrik Born, Hotel zur Alten Stadtmauer


„…, weil wir tief in der Region verwurzelt sind und uns Lübeck seit fast 200 Jahren am Herzen liegt.“ Frank Schumacher, Sparkasse zu Lübeck

IHK-Vollversammlung 2015

Zu den Archiven

Weitere Beiträge aus den Vorjahren in unseren Archiven...

Lübeck Management e.V.

 
 

Folgen Sie uns!

Unsere Daten zum Mitnehmen

QR Code

Ihr Direkt-Kontakt

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.