Zur Startseite

Login

 

Sperrung der Wielandbrücke für Fußgänger aufgehoben

07.12.2018

Die Wielandbrücke ist wieder begehbar Eine Freigabe für die Schifffahrt erfolgt in den nächsten Tagen.

Aktuelle Meldung

Freigabe für die Schifffahrt erfolgt in den nächsten Tagen

Ab Freitag, den 7. Dezember 2018 ist die Wielandbrücke für den Fußgängerverkehr wieder freigegeben.


Es werden in der darauffolgenden Woche lediglich geringe Restarbeiten an den Geländern unter laufendem Verkehr erfolgen.


Die Durchfahrt für Schiffe unterhalb der Brücke bleibt noch einige Tage länger gesperrt , da das Fahrwasser durch die dortigen Hilfsdalben noch eingeengt ist. Hier wird in den nächsten Tagen eine Engstellenbeschilderung beschafft und angebracht. Dann kann auch diese Durchfahrt mit kleinen Einschränkungen freigegeben werden. Der endgültige Rückbau der Dalben wird erst im nächsten Frühjahr erfolgen. Hierfür ist wieder der Einsatz der großen Geräte der Lübeck Port Authority (LPA) erforderlich, die in den Wintermonaten in Travemünde gebunden sind, bis dort wieder die Tourismussaison beginnt.+++


181118L    2018-12-07


 
 

Archivierte Meldungen

15. August 2018: Sperrung der Wielandbrücke ab 16. August 2018. Umgehung über Lachswehr- und Puppenbrücke möglich

Umgehung über Lachswehr- und Puppenbrücke möglich

Bei einer jüngst durchgeführten Sonderprüfung an der Wielandbrücke wurde festgestellt, dass die Tragfähigkeit an mindestens zwei, möglicherweise an vier Gründungspfählen, nicht mehr gegeben ist.


Aus diesem Grunde wird die Brücke ab Donnerstag, den 16. August 2018 für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Sperrung des Stadtgrabens für die Schifffahrt wird derzeit geprüft.

Die Sperrung wird seit Mittwoch, den 15. August 2018 vorbereitet und erfolgt am frühen Morgen des kommenden Donnerstags, 16. August 2018.


Die Umgehung ist über die Lachswehrbrücke oder die Puppenbrücke möglich.


Ob eine Sperrung des Stadtgrabens in diesem Bereich für die Schifffahrt erforderlich ist, wird noch geprüft, hier ist eine Umfahrung der Brücke durch die Verbindung zur Stadttrave und zur Kanaltrave möglich.


Der allgemeine Zustand des Bauwerks hat sich in den letzten zehn Jahren rapide verschlechtert, so dass ab diesem Jahr jährliche Sonderprüfungen an der Brücke angeordnet wurden. In diesem Zuge wurden - als zusätzliches Gutachten - Bohrwiderstandsmessungen an den Gründungspfählen durchgeführt. Die Ergebnisse liegen seit Ende der letzten Woche vor. Die interne Auswertung der Abteilung Brückenbau bestätigt die Aussage des Gutachters, der die sofortige Sperrung der Brücke dringend empfiehlt.


Hintergrund: Die Wielandbrücke wurde etwa 1920 errichtet und überführt einen Weg von der Wielandstraße zu den Wallanlagen über den Stadtgraben. 1996 wurden die Gründungspfähle zuletzt erneuert. Sie ist ca. 66,5 Meter lang, hat eine nutzbare Breite von 2 Metern und ist als Gehwegbrücke ausgewiesen, wobei sie auch bei Fahrradfahrern sehr beliebt ist. Der Überbau besteht aus Stahlträgern, der Unterbau aus Holzpfählen. +++


180702L    2018-08-15

 
 
1
2

Lübeck Management e.V.

 
 

Folgen Sie uns!

Unsere Daten zum Mitnehmen

QR Code

Ihr Direkt-Kontakt

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.