Zur Startseite

Login

 

BAB A1 - Instandsetzung der Brücke „Wöhrendamm“ über die BAB A1, km 19,951 zwischen Siek und Großhansdorf

22.08.2018

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, hat den Auftrag für die Instandsetzung der Brücke „Wöhrendamm“ / BAB A1 erteilt. Der Sackgassenweg „Wöhrendamm“ muss für diese Arbeiten im Bauwerksbereich vom 27.08.2018 bis Mitte Dezember 2018 voll gesperrt werden.

Ab 27.08.2018 Tagesbaustellen mit Reduzierung auf zwei Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn

Die Brücke wird nach nunmehr 40-jähriger Nutzung von Grund auf instandgesetzt. Insbesondere werden die vorhandenen Brückenkappen, der Korrosionsschutz der Überbauhauptträger und der Fahrbahnbelag einschließlich der Abdichtung im Rahmen der Baumaßnahme erneuert. Ferner werden am gesamten Bauwerk umfangreiche Betoninstandsetzungsarbeiten durchgeführt.


Der Sackgassenweg „Wöhrendamm“ muss für diese Arbeiten im Bauwerksbereich vom 27.08.2018 bis Mitte Dezember 2018 voll gesperrt werden.


Der Fußgänger- und Radverkehr wird weiterhin über das Brückenbauwerk geführt.


Der Verkehr auf der A1 wird vom 11.09.2018 bis zum 01.11.2018 für die Dauer der Baumaßnahme zweistreifig je Richtungsfahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt.


Zur Durchführung der Maßnahme ist es weiterhin erforderlich, im Vorwege ab dem 27.08.2018 Tagesbaustellen auf der BAB A1 im Bauwerksbereich mit Reduzierung auf zwei Fahrstreifen je Richtungsfahrbahn einzurichten.


Witterungsbedingte Änderungen bleiben vorbehalten. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr bittet, sich auf die erforderlichen Arbeiten einzustellen.


Mit der Ausführung der Instandsetzungsarbeiten wurde die Eurovia Beton GmbH, Zweigstelle Hamburg beauftragt. Die Kosten der Baumaßnahme betragen ca. 600.000 Euro.

Lübeck Management e.V.

 
 

Folgen Sie uns!

Unsere Daten zum Mitnehmen

QR Code

Ihr Direkt-Kontakt

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.