Zur Startseite

Login

 

Umfrage zur Terminfindung der Verkaufsoffenen Sonntage 2022 - 2024

 
 

Zur Ausgangslage. Die VOS für die Jahre 2022 - 2024

Ausgangslage

Für die Jahre 2019 - 2021 wurden im Lübecker Stadtgebiet nur noch zwei verkaufsoffene Sonntage verordnet, jeweils im Juli aus dem besonderen Anlass zur "Travemünder Woche" und im November aus dem besonderen Anlass zu den "Nordische Filmtage Lübeck". (Hinweis: Corona bedingt fanden im Jahr 2020 keine VOS statt). Soll die Regelung für die Jahre 2022 - 2024 beibehalten werden, werden andere Termine oder zunächst eine Sonderregelung für 2022 gewünscht? 

 
 

Ihre Meinung ist gefragt

Ihre Meinung ist gefragt

Unabhängig von Ihrer Entscheidung, ob Sie Ihre Ladentüren im Rahmen der künftigen verkaufsoffenen Sonntage öffnen wollen oder nicht:  Wir bitten Sie um Ihre Meinung:


  • Ist die in den Jahren 2019 und 2021 angewandte Regelung ausreichend und richtig?
  • Möchten Sie Ihre Ladentüren an mehr als zwei Sonntagen öffnen dürfen?
  • Soll es möglicherweise nur noch einen oder sogar keinen Shopping-Sonntag geben?
  • Oder plädieren Sie für eine Shopping-Sonntag-Pause im Jahr 2022, mit der Option, für 2023 und 2024 neu zu entscheiden?

An der nachfolgenden Umfrage teilnehmen können und sollten auch jene Unternehmen, die zwar kein Einzelhandelsgeschäft betreiben, von der künftigen Regelung der verkaufsoffenen Sonntage aber durchaus tangiert werden, z.B. die Gastronomie - oder hierzu einfach nur eine Meinung haben.

 
 

Das Einmaleins der Sonntagsöffnung

Das Einmaleins der Sonntagsöffnung

VOS-Termine und deren Anlässe dürfen grundsätzlich nur unter Berücksichtigung nachfolgender Kriterien verordnet werden; anderenfalls gelten sie als beklagbar. Bitte beachten Sie das bei Ihren Vorschlägen. 

Maximal fünf Stunden, längstens bis 18 Uhr

Anders als im Rahmen der Bäderverordnung (sechs Stunden), dürfen die Geschäfte an Sonntagen nach § 5 LÖffZG nur maximal fünf Stunden und bis längstens 18 Uhr öffnen.

Der besondere Anlass

Der Anlass für eine sonntägliche Geschäftsöffnung muss in sich so besonders sein, dass dieser selbst die Besucherströme anlockt. Die Geschäftsöffnung begleitet diesen Anlass lediglich. Heißt: Die Menschen kommen wegen des Anlasses, nicht wegen der geöffneten Geschäfte. 


Dieses wird deutlich am Beispiel des VOS unter dem Motto Nordische Filmtage Lübeck. Die Besucher:innen, darunter viele Festivalgäste aus nah und fern, kommen aus Anlass der Filmtage in die Stadt. Dieser Anlass ist geeignet, die Geschäfte begleitend zu öffnen. 


Anders: Anlässe wie zum Beispiel "Frühling - Lübeck blüht" Anfang März oder "Hochzeit" im Mai eignen sich nicht. Abgesehen davon, dass wir im März gern noch einmal Schneefall und alles andere als Frühling haben und sich das Begleiten dieses Anlasses als äußerst schwierig darstellt, ist Frühling kein Lübeck-Highlight. Frühling wird's - früher oder später - überall, so besonders ist das nun wirklich nicht. Stichwort Hochzeit: Hätte Lübeck zum Beispiel eine Königin oder einen König und würde seinen Liebsten oder ihre Liebste heiraten, wäre das sicher sehr besonders und würde viele tausende, hanseatische Royals und Gäste aus aller Welt anlocken. Garantiert ein guter Grund, sonntags auch die Geschäfte zu öffnen. Allein: Uns fehlen König oder Königin. Dieses zweifelsohne etwas überspitze Beispiel soll lediglich die Problematik bei der Wahl der Anlässe verdeutlichen.

Der räumliche und zeitliche Zusammenhang

Die Sonntagsöffnung muss sowohl räumlich als auch zeitlich unmittelbar mit dem Anlass verknüpft sein. Bei der Abgrenzung des räumlichen Bereichs spielt der Anlass eine nicht unerhebliche Rolle. Der zeitliche Zusammenhang ist aber klar einzugrenzen: Eine Sonntagsöffnung zu den Nordischen Filmtagen kann während des Festivalzeitraums stattfinden (Anfang November), nicht aber schon im Oktober.

Ostern, Pfingsten, Advent und Dezember sind tabu.

Der Karfreitag, der 1. Mai, der Oster- und Pfingstsonntag, der Volkstrauertag und der Totensonntag, die Adventssonntage, die Sonn- und Feiertage im Dezember sowie der 24. Dezember dürfen nicht zur Öffnung von Verkaufsstellen nach dieser Vorschrift* freigegeben werden.

*§ 5 Absatz 3 Ladenöffnungszeitengesetz des Landes Schleswig-Holstein

 
 

Bitte beteiligen Sie sich jetzt an unserer Umfrage. Vielen Dank.

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.
 
 

Lübeck Management e.V.

 
 

Folgen Sie uns!

Unsere Daten zum Mitnehmen

QR Code

Ihr Direkt-Kontakt

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.