Zur Startseite

Login

 

Lübeck Management e.V. | Gute Unternehmen für Lübeck: Vielseitig, aktiv, kreativ!

 
 
 
 
 

Berichte - Informationen - Sitzungen

 
 
Berichte und Sitzungen

Bei unseren öffentlichen Sitzungen sind Sie herzlich willkommen. In der Regel beginnen wir um 18:45 Uhr mit einem Get Together, Zeit zum Netzwerken, Kennenlernen und regem Austausch in entspannter Feierabendatmosphäre. Gegen 19:15 Uhr starten wir in einen Informationsabend mit und zu aktuellen Themen. Soweit nicht anders angegeben, treffen wir uns im Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Breite Straße 6-8,  Sitzungstermine und weitere Informationen siehe unten.

 
 
 

Haben Sie Fragen?  Bitte senden Sie uns eine E-Mail info@luebeckmanagement.de oder rufen Sie uns uns an.  0451 7073021


Informationen

FreeWifi LueConnect: Stadtwerke Lübeck starten freies Wlan in der Innenstadt

FreeWifi LueConnect: Stadtwerke Lübeck starten freies Wlan in der Innenstadt

Vom Markt über Schrangen, Breite Straße bis zum Koberg verfügbar

Eine echte Weihnachtsüberraschung präsentierten die Stadtwerke Lübeck und Bürgermeister Jan Lindenau für die Hansestadt Lübeck allen Bürgerinnen und Bürgern sowie den vielen Gästen der Hansestadt: Unter dem Namen „FreeWifi LueConnect“ ist seit dem 6. Dezember 2019 Lübecks freies Wlan auf dem Weihnachtsmarkt gestartet.


Verfügbar ist „LueConnect“ zunächst in der Innenstadt und erstreckt sich vom Markt über die Breite Straße bis hin zum Koberg. Zudem wird der Schrangen von „LueConnect“ abgedeckt.


Das Wlan-Netz ist ab sofort dauerhaft installiert und kann auch nach dem Weihnachtsmarkt kostenfrei von Besuchern der Altstadt genutzt werden. 


Die Nutzung erfolgt mit jedem mobilen Endgerät ganz einfach über einen Klick auf der Anmeldeseite, die beim Verbinden mit „LueConnect“ erscheint. Eine Registrierung mit Nutzernamen bzw. Passwort ist nicht erforderlich.


Über das öffentliche Wlan der Stadtwerke können alle üblichen Dienste wie Web, E-Mail, etc. genutzt werden. Es bestehen keine Begrenzungen hinsichtlich des Datenvolumens. Wird der Bereich verlassen, in dem „LueConnect“ verfügbar ist, erfolgt innerhalb von 4 Stunden automatisch die erneute Anmeldung im Netzwerk, wenn man wieder den Netzbereich in der Innenstadt betritt. Die einzelnen Anmeldepunkte (Accesspoints) von „LueConnect“ sind über Glasfaser angeschlossen. Damit sind hohe Datenübertragungsraten möglich – abhängig von der Zahl der gleichzeitigen Nutzer und der Entfernung zum jeweiligen Anmeldepunkt. 


„Ich freue mich sehr, dass die Stadtwerke Lübeck mit diesem Service sowohl die Digitalisierung als auch die Attraktivität der Innenstadt vorantreiben. Jetzt haben wir einen digitalen Weihnachtsmarkt und ab Januar ein großes ´Online-Kaufhaus Altstadt´. Für uns als Hansestadt ist es ein wichtiges Anliegen, die Qualität Lübecks als lebens- und liebenswerte Stadt für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die vielen hunderttausenden Besucher kontinuierlich weiterzuentwickeln“, sagte Bürgermeister Jan Lindenau anlässlich des Starts von „LueConnect“ gemeinsam mit Dr. Jens Meier, Geschäftsführer der Stadtwerke Lübeck GmbH. Das öffentliche Wlan sei hierbei ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft, betonte Lindenau und wies darauf hin, dass derselbe Service auch in einzelnen Bürgerservicebüros bereits über durch die Stadtwerke realisiert werde. 2020 würden weitere Bürgerservicebüros folgen.


Diesen Gedanken griff auch Dr. Jens Meier auf: „Wir verstehen uns als wichtigsten Infrastruktur-Partner im Wirtschaftraum Lübeck, wenn es um Fragen der Digitalisierung und all jener Technologien geht, die im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung unseres Gemeinwesens zur Smart City stehen“, sagte Jens Meier. Diesen Weg wollen die Stadtwerke als Partner der Hansestadt Lübeck und des EnergieClusters Digitales Lübeck weitergehen. Entsprechend sei in den kommenden Jahren der Aufbau weiterer Anmeldepunkte vorgesehen. Zudem werde es in Ergänzung zum freien Wlan maßgeschneiderte Datenanwendungen für Privat- und Gewerbekunden auf der Grundlage dieser Technologie geben, stellte Meier in Aussicht.


Begleitet wurde der Start von FreeWifi LueConnect von einer Promotion-Aktion auf dem Weihnachtsmarkt. Passend zur Weihnachtszeit zeigten mit Wlan buchstäblich beflügelte Engel den Besucherinnen und Besuchern den Weg ins öffentliche Wlan Lübecks.


Weitere Informationen: FreeWifi LueConnect

 
 

Wie kann Lübeck leiser werden?

Wie kann Lübeck leiser werden?

Fortschreibung des Lärmaktionsplans nennt Maßnahmen für die Hansestadt

Der Lärmaktionsplan ist ein kommunales, fachübergreifendes Planungsinstrument zur Erfassung und Regelung von Lärmauswirkungen und Lärmproblemen in der Umgebung von Hauptverkehrswegen. Gleichzeitig sollen ruhige Gebiete geschützt und erhalten werden.


Auf Grundlage der EU-Umgebungslärmrichtlinie muss der Lärmaktionsplan alle fünf Jahre überprüft und bei Änderungen überarbeitet werden. Das heißt für Lübeck eine Fortschreibung und Aktualisierung des Lärmaktionsplans aus dem Jahr 2014. Ein entsprechender Überarbeitungsentwurf ist jetzt fertig gestellt und soll in der Lübecker Bürgerschaft beraten und beschlossen werden.


Im Lärmaktionsplan werden Belastungssituationen in strategischen Lärmkarten dargestellt. Bürgerinnen und Bürger sollen sich durch Lärmaktionspläne fortlaufend darüber informieren können, wo es Lärmschwerpunkte gibt, wie viele Menschen davon betroffen sind und wie sich die Situation im Laufe der Jahre verändert.


Vergleicht man die Betroffenenzahlen der Lärmkartierung an Hauptverkehrsstraßen aus dem Jahr 2012 mit den Zahlen aus dem Jahr 2017, dann lässt sich zum Beispiel feststellen, dass die Anzahl der hoch bis sehr hoch belasteten Personen abgenommen hat: Der über 24 Stunden berechnete Pegel über 65 dB(A) ist von 8.570 auf 7.990 Personen, und der in den Nachtstunden berechnete Pegel von über 55 dB(A) ist von 8.810 auf 8.530 Personen gesunken. Die Verbesserung der Lärmsituation lässt sich unter anderem mit der Fertigstellung der K13 und der B207neu sowie den ergänzenden Lärmschutzmaßnahmen an der A1 begründen.


Allen Einwohnern soll die Möglichkeit gegeben werden, sich aktiv an der Lärmaktionsplanung zu beteiligen. Bereits im Januar 2018 hat der Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz zur Bürgerbeteiligung eine Fragebogenaktion zur Lärmbelastung durchgeführt. Es wurden rund 560 Fragebögen eingereicht. In der Broschüre „Lübeck – Stadt der lauten Wege?“ wurden die Auswertungsergebnisse zusammengefasst.


Alle konkreten Maßnahmenvorschläge aus den Fragebögen sind im aktuellen Lärmaktionsplan aufgeführt und wurden geprüft und abgewogen. Eine weitere öffentliche Beteiligung fand vom 9. September bis 6. Oktober 2019 statt. In diesem Zeitraum wurde der Entwurf des Lärmaktionsplans zur Stellungnahme öffentlich ausgelegt.


Im Lärmaktionsplan ist u.a. ein Maßnahmenkatalog mit Maßnahmen für die nächsten fünf Jahre aufgeführt, die ein lärmminderndes Potenzial haben. Beispielhaft seien daraus diverse Straßendeckensanierungsmaßnahmen, die Umsetzung des Rahmenplans Innenstadt mit dem daraus abgeleiteten Mobilitätskonzept, der Ausbau der Moislinger Allee (Lachswehrallee bis Lindenplatz) sowie die Neuaufstellung des Verkehrsentwicklungsplans mit dem Schwerpunkt „stadtverträgliche Verkehrsabwicklung“ genannt.


Darüber hinaus beinhaltet der Lärmaktionsplan Vorschläge und Empfehlungen für weitere mögliche Maßnahmen und langfristige Strategien zum Schutz vor Umgebungslärm. Die Anschaffung eines Verkehrsrechnersystems, die Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes oder der Prüfung weiterer Standorte für die Einrichtung von Bahnhaltepunkten sind Beispiele.


Die vorgestellten Strategien und Empfehlungen erfordern im Laufe der nächsten Fortschreibungsstufe eine weitergehende Prüfung auf Machbarkeit.


Weitergehende Informationen sind online abrufbar unter https://www.luebeck.de/de/stadtentwicklung/laermschutz/


Der aktuelle Entwurf des Lärmaktionsplans, der ab 18. November 2019 in den politischen Gremien beraten wird, steht hier zum Download zur Verfügung


191316L    2019-11-11

 
 
 
 
 
 

Lübeck bietet mehr Transparenz durch interaktiven Haushalt. Stadt veröffentlicht Haushaltsplan und Jahresabschluss in neuem Online-Format

Lübeck bietet mehr Transparenz durch interaktiven Haushalt

Hansestdt Lübeck

Stadt veröffentlicht Haushaltsplan und Jahresabschluss in neuem Online-Format

Mit der Veröffentlichung der Haushaltsplanung 2020 präsentiert Bürgermeister Jan Lindenau ein neues digitales Werkzeug der Stadtverwaltung. Mit dem interaktiven Haushalt unter www.luebeck.de/haushalt schafft die Verwaltung für die Bürgerinnen und Bürger eine visuell ansprechende und verständliche Möglichkeit, sich über die aktuelle Finanzlage der Hansestadt Lübeck zu informieren


Der interaktive Haushalt ist ein weiteres wichtiges digitales Angebot auf dem Weg zu einer transparenten, bürgerfreundlichen Verwaltung. Alle Interessierten haben die Möglichkeit sich ein Bild von der Finanzlage und den geplanten Investitionsmaßnahmen der Hansestadt Lübeck zu machen“, so Bürgermeister Jan Lindenau.


Haushaltsplandaten sowie Jahresabschlusszahlen können online unter www.luebeck.de/haushalt mit wenigen Klicks eingesehen werden. Mit diesem Schritt stellt Bürgermeister Jan Lindenau eine bisher nicht dagewesene Transparenz über die Erträge und Aufwendungen des städtischen Haushaltes dar. Im Vordergrund steht dabei das Ziel, die komplexe Systematik des Haushaltsplans sowie des Jahresabschlusses durch grafische Darstellungen näher zu bringen und zu veranschaulichen. Diagramme und Tabellen können von dem Betrachter auf Knopfruck aufgerufen werden. Von den Fachbereichen und Bereichen bis hin zu den Produkten können die Ist- und Plandaten des städtischen Haushaltes detailliert eingesehen werden. Je nach Informationswunsch setzen Interessierte dann ihre eigenen Filter, um die gewünschten Informationen zu erhalten. So lässt sich beispielsweise bei den Erträgen ermitteln, welcher Anteil auf die Steuern entfällt und bei diesen wiederum der Anteil der Grundsteuer, der Gewerbesteuer und anderer Steuerarten. Für die kurze schnelle Sichtweise gibt es den Haushaltsplan sowie den Jahresabschluss auch im Überblick.


Das Angebot wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Axians IKVS GmbH erarbeitet. Bisher konnte der Haushaltsplan sowie der Jahresabschluss nur als PDF-Dokument auf der Website der Hansestadt Lübeck aufgerufen werden. Die Bürgerinnen und Bürger standen vor einer gewaltigen Zahlen- und Datensammlung, die sich auf den ersten Blick nicht unbedingt erschließen lässt. Der interaktive Haushalt soll dies nun ändern.


190986L    2019-09-02

 
 
 
 
 
 

MeinLÜBECK. Die ganze Stadt in einer App. Die exklusive Coupon-Funktion.

MeinLÜBECK. Die ganze Stadt in einer App. Die exklusive Coupon-Funktion.

MeinLÜBECK

Verschaffen Sie Ihren Kunden jede Menge Vorteile. Und sich selbst auch.

MeinLÜBECK ist eines der reichweiten-stärksten digitalen Medien in Lübeck und in der Umgebung.

Die Lübecker City-App bietet in komprimierter Form alle relevanten Informationen für LübeckerIinnen und Menschen aus der Umgebung.


Zählen Sie zu den ersten Partnern im MeinLÜBECK-Programm:

6 Monate kostenfrei für die Partner in der Soft-Start Phase (Einräumung von Sonderkündigungsrecht nach Start-Phase)


Weitere Informationen und alle wichtigen Details hier in einer Präsentation zum Download >>

 
 
 
 

Arbeiter-Samariter-Bund: Ausbildung für betriebliche Ersthelfer. Auffrischung alle zwei Jahre nötig.

Ausbildung für betriebliche Ersthelfer. Auffrischung alle zwei Jahre nötig.

ASB

Der ASB Regionalverband Lübeck informiert:


Kursarten:


Erste-Hilfe-Grundausbildung mit 9 Unterrichtseinheiten

Auffrischung alle zwei Jahre nötig


Erste-Hilfe-Fortbildung mit 9 Unterrichtseinheiten


Kosten: Die Kosten für diese Schulungen werden in der Regel durch die angehörige Berufsgenossenschaft getragen. 

Die Unfallkasse Nord (UKN) und die BGW verlangen im Vorwege einen Antrag auf eine Kostenübernahmeerklärung, d.h. der Betrieb setzt sich mit der BG/UKN in Verbindung und beantragt diese Eigenständig. Sobald diese schriftlich vorliegt, kann eine Erste-Hilfe-Ausbildung/Fortbildung stattfinden.


Kursgröße: mindestens 6 Teilnehmer und maximal 20 Teilnehmer pro Kurs.


Termine: Sehr kurzfristige Termine sind in der Regel, bei Kostenübernahmen von BG/UKN, nicht möglich, da eine Verpflichtung seitens der BG/UKN zur Anmeldung mit einer Frist von 10 Tagen vorgegeben ist.  


Selbstverständlich können auch kostenpflichtige Kurse gebucht werden. 

Die Kosten pro Teilnehmer richten sich nach der Teilnehmerzahl, die Kosten einer Einzelperson betragen 35,00 €. 


Termine können mit der ASB-Ausbildungsleitung, Angelique Jäger, vereinbart werden:


E-Mail: a.jaeger@asb-sh.de

Telefon: 0451-51119


Arbeiter-Samariter-Bund

Landesverband Schleswig-Holstein e.V.

Regionalverband Lübeck

Hoeschstr. 1

23560 Lübeck

www.luebeck.asb-sh.de


Kurs-Datenblatt zum Download


Sitzungstermine

Öffentliche Sitzung am Dienstag, den 18. Februar 2020 um 18:45 Uhr

Zum Jahresauftakt: Für Mitglieder und interessierte Gäste.

Wann?  Dienstag, den 18. Februar 2020. Come Together ab 18:45 Uhr, Beginn 19:15 Uhr.


Wo?      Haus der Kaufmannschaft zu Lübeck, Großes Gemach

online anmelden

Einladung und Tagesordnung

 
 

 
 
 

Weitere Beiträge aus den Vorjahren in unseren Archiven...

Lübeck Management e.V.

 
 

Folgen Sie uns!

Unsere Daten zum Mitnehmen

QR Code

Ihr Direkt-Kontakt

 
Bitte geben Sie den Wert, den Sie auf dem Bild sehen, in das Feld ein.